Weinfässer in der Wohnung

von Admin

Hallo ihr Lieben! Ihnen fehlt noch das entscheidende Segment in Ihrer Wohnung, um ihr den letzten, nach außen hin belebenden Touch zu geben? Wie wäre es dann mit einem Weinfass?weinfässerWeinfässer sind unfassbar stylisch. Aber wozu brauchen Sie überhaupt ein Weinfass? Und wie sieht es aus mit Weinkühlschränken?

Ihr eigener „echter“ Kühlschrank sollte auf eine Temperatur von 2 bis 7 Grad Celsius eingestellt sein. Das garantiert, dass kurzlebige Lebensmittel, wie zum Beispiel Fleisch oder Fisch, in einem geschützten Klima liegen. Einen Weinkühlschrank gibt es jetzt zwar nicht aus dem Grund, da die Hersteller dieser Geräte im Wesentlichen damit Geld verdienen müssen, aber diese Kreation hat eine sehr gute Berechtigung. Wein sollte bei einer Temperatur von zwölf Grad Celsius gelagert werden, also fünf bis zehn Grad mehr als in einem gewöhnlichen Kühlschrank. Außerdem sollte die Temperatur von zwölf Grad überall im Weinkühler konstant sein, damit die Weine ihren Reifepunkt erreichen können.

Was ist noch wichtig bei der Weinlagerung? Falls Sie schon einmal ein Weinregal oder ein Weinregal gesehen haben, haben Sie sicher bemerkt, dass die Weine dort komplett auf einer ebenen Fläche gelagert werden. Aus einer Perspektive sieht das angenehmer aus, aber das ist nicht die Erklärung. Die Weine müssen vor allem dann so abgelegt werden, wenn sie geöffnet werden. Das liegt daran, dass die Weine in der Regel einen Verschluss aus Kork haben. Der Pfropfen wird, außer wenn er von einer Flüssigkeit benetzt wird, schnell trocken. Dies wäre der Fall, wenn das Gefäß senkrecht abgestellt würde. Dadurch würde ein kleiner Hohlraum unter dem Stopfen entstehen, so dass der Verschluss austrocknet. Dies würde dazu führen, dass Luft in die Flasche gelangt. Wie dem auch sei, wenn die Flaschen eben gelagert werden, kommt Wein an den Korken, und nichts steht dem nächsten genüsslichen Glas im Wege.

You may also like